Shirts & Hoodies vom Kiez, made in St. Pauli

Da kann man, oder in diesem Falle ich, mal wieder sehen, was die Optik so für eine Anziehungskraft hat… Zu Bidges & Sons habe ich gefunden, da ich über ihr großes Logo an der Tür gestolpert bin. Das Ladeninnere passt für meinen Geschmack sehr gut zu dem Logo und das macht Lust auf mehr..also rein da und umschauen. Shirts, Sweater und Mützen, wie ich finde sehr passend zu Hamburg und irgendwie typisch St. Pauli. I like!

Anne, aus dem Team von Bidges & Sons, erzählt mir ein bisschen über das Sortiment und die Philosophie …und nun möchte ich gerne mehr wissen. Die Shirts und Sweaters werden nicht nur ausschliesslich unter fairen Bedingungen hergestellt, sondern bestehen (unter anderem) z.B. aus Eukalyptus, der wenig Wasser zum Wachstum braucht und biologisch abbaubar ist.

Eine spannende Sache, wenn es um das Thema Nachhaltigkeit geht….und dann sehen die Shirts auch noch sehr cool aus. Bislang waren Klamotten, die unter der Rubrik „Nachhaltigkeit“ liefen, für mich, immer etwas langweilig und zu ..naja wie soll ich es sagen..irgendwie zu Öko. Eure Shirts fnde ich alles andere als Langweilig, zur Haptik fällt mir erstmal seidig weich ein und dass die Produktpalette respektvoll mit der Natur umgeht fnde ich mehr als Zeitgemäß.

bidgesandsons-fair-fabrik-st-pauli-koffer

Nun aber erst mal zu Euch..erzählt mir doch ein bisschen von Euch und wie es zu Bidges & Sons kam?

Markus // Wir sind ja Brüder, die beide selbständig unter einem Dach arbeiten. Markus kämpft als Geschäftsführer von Adpolice mit seinem Team gegen Affiliate-Betrüger aller Art. Andreas ist Illustrator mit einem Schwerpunkt auf Character-Design und arbeitet hauptsächlich mit Werbeagenturen zusammen. Es fing im Sommer 2013 damit an, dass wir mit unseren “Hauptjobs” ein neues Büro anmieteten, das ehr zufällig auch eine kleine Ladenfläche mit Schaufenstern beinhaltete. Früher hatten wir bereits gemeinsam nebenher an einem T-Shirt Projekt gearbeitet, das uns großen Spaß machte.

Mit der neuen Ladenfläche wollten wir uns jetzt nochmal verstärkt dem Thema Streetwear widmen und dabei kompromisslos auf die Dinge achten, die uns sehr wichtig sind: Eine faire, nachhaltige und vegane Produktion, top Qualität und zeitgemässes Design ohne “Öko-Look”. Mit diesem Ziel gründeten wir dann das Label Bidges & Sons und fingen auch ganz klassisch – heute ehr ungewöhnlich – mit dem Ladengeschäft an, bevor der Webshop dazu kam. Markus Aufgabenbereiche sind Programmierung und alles was mit dem Webshop zu tun hat, Andreas entwirft die Motive und kümmert sich um die Produktion der Textilien. Anfangs schmissen wir das Label noch zu zweit, mittlerweile geht es aber nicht mehr ohne unsere fleissigen Mädels im Verkauf und Vertrieb. Wir sind super happy unser Baby wachsen zu sehen, das lange nicht mehr nur Nebenjob ist.

bidgesandsons-fair-fabrics-st-pauli-storefront-eingang
bidgesandsons-fair-fabrics-st-pauli-shirts-men

Aus Welchen Rohstoffen werden Eure Shirts hergestellt und warum?

Andreas // Der Großteil unseres Sortiments besteht aus Biobaumwolle. In den letzten Jahren wurden aber auch ganz neue, interessante und vor allem nachhaltige Textilfasern entwickelt, auf die wir gerne zurückgreifen. So z.B. das seidig weiche “Tencel”, das aus Eukalyptusholz gewonnen wird.

Oder eine Viskose-Faser, die aus dem schnell nachwachsenden Rohstoff Bambus gewonnen wird. Besonders stolz sind wir aber auch auf unsere Sweatshirts, die aus recycelten PET Flaschen und recycelten Verschnitten von Biobaumwolle bestehen. Generell sind alle unsere Rohstoffe umweltschonend produziert worden und unter strengen Richtlinien von fair behandelten Arbeitern weiterverarbeitet worden.

bidgesandsons-fair-fabrik-st-pauli-sweatter-logo

Auf Eurer Homepage kann man die Philosophie von John Bidges lesen, die Ihr weiterführen wollt.

Was ist euch wichtig an dieser Lebenseinstellung?

Markus // Wenn man die Augen nicht verschließt bekommt man zwangsläufig mit unter welchen furchtbaren Bedingungen der Großteil aller Textilien produziert wird.

Ob es einstürzende Fabrikgebäude in Fernost sind, die tausende Arbeiter unter sich begraben, oder giftige Chemikalien und Pestizide, die in die Gewässer geleitet werden oder auf Baumwoll Plantagen ins Grundwasser versickern. Langsam gelangt dieses Thema zum Glück immer mehr ins Bewusstsein der Menschen. Auch wir stellen fest, dass immer mehr Kunden darauf achten, wie und wo ihre Klamotten produziert werden. Wir möchten unseren Kunden tragbare und faire Mode anbieten, die man gerne und mit gutem Gewissen tragen kann.

bidgesandsons-fair-fabrik-st-pauli-top
bidgesandsons-fair-fabrik-st-pauli-spiegel-lampe

Habt Ihr einen besonderen Bezug zu St. Pauli oder kam das mit Eurem Standort?

Andreas // Wir sind jetzt seit 6 Jahren mit unserem Büro und Laden auf St. Pauli und Markus wohnt auch hier. Es ging ganz fix, dass uns der Kiez mit all seinen bunten Facetten in seinen Bann gezogen hat. Nicht alles an Pauli ist rosig, aber das macht gerade den Reiz aus. Die Menschen, die hier leben, sind alle sehr herzlich und offen. Das lieben wir und das ist der Quell unserer Inspiration, die natürlich auch unsere Motive beeinflusst.

Wie ist Eure Verbindung zu Hamburg und was würdet Ihr gerne in Zukunft noch umsetzten?

Markus // Hamburg ist eine tolle Stadt mit sehr vielen Möglichkeiten.Wo es geht, arbeiten wir auch gerne mit Betrieben aus der Umgebung zusammen. So bekommt z.B. ein Hamburger Betrieb den Auftrag Meterware Stoff mit unseren Motiven zu bedruckt und der kleine Schneider um die Ecke näht dann daraus Brusttaschen auf unsere T-Shirts.

bidgesandsons-fair-fabrics-st-pauli-korb-poster
bidgesandsons-fair-fabrik-st-pauli-personlich
bidgesandsons-fair-fabrics-st-pauli-logo-shirt
bidgesandsons-fair-fabrik-st-pauli-wrapping-paper
bidgesandsons-fair-fabrik-st-pauli-einpacken-box
bidgesandsons-fair-fabrics-st-pauli-shirts-anhaenger
bidgesandsons-fair-fabrik-st-pauli-woman
bidgesandsons-fair-fabrics-st-pauli-logo-schaufenster

bidgesandsons-fair-fabrics-st-pauli-andreas-markus

BIDGES AND SONS Hamburg bidges-sons.com


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)
Loading...

// Photos & Written by: Uta Gleiser

Keine Fotostory mehr verpassen!

Newsletter anmelden und über neuste Beiträge informiert werden

Schreibe einen Kommentar
wpDiscuz